Stromsparender Computer

Laptop mit weißem Bildschirm

Ein hochwertiger Desktop-Computer verfügt über ein Gehäuse, das liegend auf einen Tisch gestellt werden kann oder als Stand-Gerät auf dem Boden steht. Beim Gaming-PC können sich mehrere LEDs im Gehäuse befinden, damit auch optische Effekte den Anwender in eine gute Stimmung bringen.

Im Inneren des Desktop-PC Gehäuses befinden sich die Rechenkomponenten wie zum Beispiel der Arbeitsspeicher (RAM), eine Grafikkarte, die Festplatte und der Prozessor (CPU). Je nach Einsatzzweck unterscheiden sich die Leistungswerte der Desktop Tower und Mini Desktop-PCs.

Nachfolgend weitere wissenswerte Informationen rund um stromsparende Computer:

Worauf sollte man bei Computern achten?

Wenn Sie vorhaben sich einen Desktop-Computer zu kaufen, werden Sie mit Fachbegriffen und Markennamen bombardiert. Damit Sie wissen, worauf Sie achten müssen, haben wir folgende Informationen für Sie zusammengetragen.

Prozessor

Üblicherweise werden als Hauptprozessoren Intel- oder AMD-Chipsätze verbaut. Meist werden Sie mit Begriffen wie Dual-Core und Quad-Core konfrontiert, welche die Anzahl der Kerne bezeichnen. Dabei hat sich herausgestellt, dass der Desktop CPU Intel i7-Chip deutlich schneller ist, als ein Intel i5 oder Intel i3 Prozessor. – Arbeitsspeicher: Der Arbeitsspeicher (RAM oder Random Access Memory) dient als Rechenleistung für die Grafikkarte. Er sollte in einem Gamer-PC wenigstens sechs bis acht GB betragen. Alles was weniger ist, führt zu Schwierigkeiten. Besser für grafikaufwendige Anwendungen eignen sich 16 – 32 GB DDR3 RAM. Ein guter Gaming PC oder ein High End Gaming-PC sollten über diese Eigenschaften verfügen.

Tipp: Wenn Sie einen Business-Desktop-PC suchen, reichen sechs GB für nahezu alle Aufgaben. Die Leistung ist zwar geringer, aber dafür handelt es sich um günstige Computersysteme. Auch die Bildbearbeitung mit Photoshop ist kein Problem.

Festplatte

Ein Top-Desktop-PC sollte mit einer möglichst großen Festplatte ausgestattet sein und auf diese Weise einen großen Speicher haben. Als Speicher dient meistens eine HDD. Desktop Geräte mit SSD-Speicher sind nicht wirklich verbreitet und müssen aufgerüstet werden, wenn die Nutzung gewünscht ist. Sie sollten keine Probleme haben, bei einem Desktop-PC die Festplatte auszubauen.

Tipp: Falls die Festplattenkapazität nicht ausreicht, kann man auch eine externe Festplatte anschließen. So erhöht sich der Speicher enorm.

Grafikkarte

Die Grafikkarte für den Desktop-PC ist in erster Linie für den Desktop-PC Gamer interessant. Wollen Sie einen hochwertigen Gaming-PC zusammenstellen, sollten Sie auf eine Nvidia GeForce GTX der aktuellen Serie oder eine vergleichbare AMD Radeon HD achten. Nur diese qualitativ hochwertigen Grafikeinheiten stellen sicher, dass Sie sämtliche Videos und Games auf höchster Stufe erfahren können.

Wenn Sie einen Office-PC zusammenstellen, sollte man auf ein älteres Modell von AMD oder Nvidia GeForce zurückzugreifen. Für das Schreiben, Chatten und Surfen sind diese vollkommen ausreichend. Auch ein Video lässt sich anschauen, aber mehr auch nicht.

Betriebssystem

Der beste Gaming-PC lässt sich nicht aufgrund des Betriebssystems küren, dennoch gibt es einige Unterschiede. Ob die Wahl auf einen Desktop PC Windows 7 fällt, oder Sie gleich ein Desktop-PC Windows 10 wählen, ist nicht von Belang. Windows 8 kann ebenso auf Windows 10 kostenlos upgedated werden. Sie sollten eigenständig entscheiden, welches für Sie das beste und stabilste System ist.

Laufwerke und Anschlüsse

In den Vergleichen im Internet hat sich herausgestellt, dass als optisches Laufwerk meist ein DVD-Brenner eingebaut ist. Falls Sie ein Blu-Ray-Laufwerk bevorzugen, müssen Sie dieses nachrüsten. Falls Sie auch Filme in HD-Qualität aufnehmen wollen, sollten Sie auf einen Blu-Ray-Brenner setzen.

Ansonsten verfügen nahezu alle PC-Desktop-Modelle über einen VGA- und HDMI-Anschluss für Monitore. Es hat sich außerdem gezeigt, dass mindestens vier USB 3.0 Anschlüsse vorhanden sind. USB-Anschlüsse sind wichtig, da Drucker, Scanner, Tastaturen, Mäuse oder auch Funktastaturen damit angeschlossen werden.

Mann am PC
© Gorodenkoff / stock.adobe.com

 

Das Apple MacBook pro mit M3 Chip

Angebot
Apple 2023 MacBook Pro Laptop M3 Max Chip mit 14‑Core CPU, 30‑Core GPU: 14,2" Liquid Retina XDR Display, 36 GB gemeinsamer...
  • MIT DER POWER DES M3 MAX – Der Apple M3 Max Chip, mit einer bis zu 16-Core CPU und einer bis zu 40-Core GPU liefert extreme...
  • BIS ZU 18 STUNDEN BATTERIELAUFZEIT – Mit dem energieeffizienten Design der Apple Chips reicht die Batterie den ganzen Tag. Das...
  • BRILLANTES PRO DISPLAY – Das 14,2" Liquid Retina XDR Display kommt mit extremem Dynamikbereich, über 1.000 Nits Helligkeit für...
Apple 2023 MacBook Pro Laptop M3 Pro Chip mit 12‑Core CPU, 18‑Core GPU: 16,2" Liquid Retina XDR Display, 36 GB gemeinsamer...
  • MIT DER POWER DES M3 PRO – Der Apple M3 Pro Chip liefert mit einer 12-Core CPU und einer 18-Core GPU eine beeindruckende...
  • BIS ZU 22 STUNDEN BATTERIELAUFZEIT – Mit dem energieeffizienten Design der Apple Chips reicht die Batterie den ganzen Tag. Das...
  • BRILLANTES PRO DISPLAY – Das 16,2" Liquid Retina XDR Display kommt mit extremem Dynamikbereich, über 1.000 Nits Helligkeit für...

Die Stromsparfähigkeiten des MacBook M3 in den 14-Zoll- und 16-Zoll-Varianten sind das Ergebnis einer Kombination aus Hardware-Innovationen, Software-Optimierungen und dem Einsatz fortschrittlicher Fertigungstechnologien. Hier sind die Hauptgründe, warum diese MacBooks besonders stromsparend sind:

  1. Apple Silicon M3-Chip: Der M3, die dritte Generation von Apples hauseigenen ARM-basierten Chips, bietet eine verbesserte Energieeffizienz im Vergleich zu seinen Vorgängern und Konkurrenzprodukten. Dies wird durch die Verwendung fortschrittlicher Fertigungsprozesse erreicht, die eine höhere Transistordichte und niedrigere Leckströme ermöglichen. Dies führt zu einer verbesserten Leistung pro Watt, was bedeutet, dass das MacBook mehr Aufgaben bei geringerem Energieverbrauch erledigen kann.
  2. Optimierte Architektur: Der M3-Chip integriert CPU, GPU, Neural Engine und andere Komponenten auf einem einzigen Chip, was die Kommunikation zwischen den Komponenten beschleunigt und die Energieeffizienz erhöht. Durch diese Integration werden weniger Energie für Datenübertragungen zwischen separaten Chips verbraucht, was insgesamt zu einem geringeren Energiebedarf des Systems führt.
  3. Energieeffiziente Komponenten: Neben dem Chip selbst beinhalten diese MacBooks auch andere energieeffiziente Komponenten wie Low-Power-RAM und SSDs, die weniger Energie verbrauchen als ihre Vorgänger oder vergleichbare Komponenten in anderen Laptops. Diese Komponenten sind sorgfältig ausgewählt und optimiert, um den Gesamtenergieverbrauch des Systems zu minimieren.
  4. Software-Optimierungen: macOS, das Betriebssystem der MacBooks, ist eng mit der Hardware abgestimmt, um Energieeffizienz zu maximieren. Apple hat verschiedene Software-Optimierungen und -Managementfunktionen implementiert, wie z.B. eine verbesserte Aufgabenverteilung zwischen den energieeffizienten und leistungsstarken Kernen des M3, intelligente Energieverwaltungssysteme und optimierte Hintergrundprozesse, die den Energieverbrauch reduzieren, ohne die Leistung zu beeinträchtigen.
  5. Thermische Effizienz: Die thermische Architektur der MacBooks ist so gestaltet, dass sie eine effiziente Wärmeableitung ermöglicht, was bedeutet, dass die Geräte auch unter Last kühler bleiben und weniger Energie für die Kühlung benötigen. Diese Effizienz trägt dazu bei, die Energieaufnahme zu reduzieren und die Batterielebensdauer zu verlängern.
  6. Batterietechnologie: Apple verwendet hochwertige Batteriezellen mit hoher Energiedichte, die eine längere Lebensdauer bei geringerem Gewicht ermöglichen. Die optimierte Batterietechnologie in Kombination mit den oben genannten Faktoren führt zu einer außergewöhnlich langen Akkulaufzeit, selbst bei intensiver Nutzung.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die besondere Stromsparsamkeit der 14-Zoll- und 16-Zoll-MacBook M3-Modelle aus einer synergetischen Kombination von fortschrittlichem Apple Silicon, optimierter Systemarchitektur, energieeffizienten Komponenten, präzisen Software-Optimierungen und effektiver thermischer Management resultiert. Diese Elemente arbeiten zusammen, um eine leistungsstarke, aber dennoch energieeffiziente Rechenumgebung zu schaffen, die für eine breite Palette von Anwendungen und Nutzungsszenarien geeignet ist.

 

Intel i5 10400F 12-Thread Business Office Multimedia Computer

Der hochwertige Rechner ist mit einem raschen i5 12-Thread Prozessor sowie einem leistungsfähigen 16 GB DDR4-3000 Arbeitsspeicher versehen. Diese bieten ausreichend Computerleistung für anspruchsvolle Tasks, Multitasking und vieles mehr. Die 256 GB SSD + 1 TB HDD sind optimal um große Mengen an Daten zu sichern.

Das Gerät ist mit einem Netzteil und einem leisen CPU Kühler ausgestattet und verfügt über WLAN. Der Computer wird mit vollständig installiertem Betriebssystem ausgeliefert, Microsoft Windows 10 64Bit ist mit sämtlichen Treibern komplett installiert. Zusätzlich ist die aktuellste GDATA Internet Security installiert.

Intel i5 11400F 12-Thread Business Office Multimedia Computer mit 3 Jahren Garantie! | i5 11400F 12-Thread CPU, 4.4 GHz | 16GB DDR4 |...
  • Das Gerät ist mit einem sehr schnellen i5 12-Thread Prozessor sowie schnellen 16 GB DDR4 Markenarbeitsspeicher ausgestattet, die...
  • Arbeiten Sie in Ruhe, ohne störende Lüfter-Geräusche! Das Gerät verfügt über ein Silent Netzteil und einen geregelten,...
  • Das Gerät verfügt bereits über WLAN, sie können sofort lossurfen

Silent PC SSD Computer Intel Core i5® 4570, 4 Kerne, 3.6 GHz

Der Computer ist mit einem leistungsfähigen i5 4-Kern-Prozessor und 16 GB RAM versehen, die mehr als ausreichend Leistungspotential für intensive Tasks, Multitasking und Multimediaanwendungen bieten. Die 512 GB SSD ist optimal um große Mengen an Daten zu sichern. Der DVD-Brenner sichert alle Daten auf CD oder DVD.

Der Computer verfügt über WLAN und über ein leistungsfähiges und geräuscharmes Netzteil sowie einen geräuscharmen CPU-Kühler. Das Gerät wird mit Betriebssystem ausgeliefert, Microsoft Windows 10 64Bit ist mit sämtlichen Treibern fertig installiert. Auch die aktuellste GDATA Internet Security ist vorhanden, inkl. einem halben Jahr an Updates.

Silent PC SSD Computer Intel Core i5 4590, 4 Kerne, 3.7 GHz - mit 3 Jahren Garantie! | 16GB | 512GB SSD | Intel HD 1xHDMI/VGA | WLAN |...
  • Das Gerät ist mit einem sehr schnellen i5 4-Kern Prozessor sowie schnellen 16 GB Markenarbeitsspeicher ausgestattet, die mehr als...
  • Der PC verfügt über WLAN, sie können sofort ins Internet! Arbeiten Sie in Ruhe, ohne störende Lüfter-Geräusche! Das Gerät...
  • Der PC wird mit Betriebssystem geliefert, Microsoft Windows 11 Professional 64Bit ist inkl. aller Treiber fertig installiert. Um...

Preise der stromsparenden Computer: Test aus dem Netz

Ein komplett ausgestatteter Desktop-PC, der außer aufwendigen Spielen alles schafft, kostet etwa 450 bis 700 Euro. Gute Alltagsrechner gibt es bereits für 300 bis 450 Euro. PCs zum Zocken kosten zumindest 800 Euro

Im niedrigeren Segment sind Office-PCs zuhause. Die wesentlichen Einsatzgebiete sind die Anwendung von Browsern und Büroarbeiten. Besonders für Anfänger sind solche PCs eine ausgezeichnete Alternative. Vorteile dieser Geräte sind, dass sie preisgünstig sind und gängige Tätigkeiten erledigt werden können.

Hardware in einem Office-PC:

  • Zentraleinheit Intel Core i3 / Intel Pentium E5800 / AMD Athlon X2
  • Arbeitsspeicher 1 bis 8 GB
  • Festplatte 300 GB bis 1 TB
  • Preis: Bis 5600 Euro

Fazit

Der klassische PC ist heutzutage, wo es eine Vielzahl mobiler Computer gibt, immer noch stark präsent. Denn auch wenn Highlights angeboten werden, hat der Computer in den eigenen vier Wänden noch seine Berechtigung. Beim Kauf ist es wichtig, genau zu wissen, was man haben will. Sonst steht teure Hardware herum, die nicht gebraucht wird.

Zum Jahreswechsel bekommt man diese Geräte meist ziemlich günstig. Oft fallen dann die Preise, die Lager werden geräumt und neue Ware kommt. Somit sind auch PCs für weniger Geld zu haben als sonst.

Fünf häufig gestellte Fragen (FAQs) zum Thema Desktop-Computer, Gaming-PCs und stromsparende Computer:

  1. Was sind die wichtigsten Komponenten eines hochwertigen Desktop-Computers?
    Hochwertige Desktop-Computer verfügen typischerweise über wesentliche Rechenkomponenten wie Arbeitsspeicher (RAM), Grafikkarte, Festplatte und Prozessor (CPU) innerhalb des Gehäuses. Die Leistung dieser Komponenten variiert je nach Einsatzbereich des Computers, wie z.B. Gaming oder Büroarbeit.
  2. Worauf sollte ich beim Kauf eines Desktop-Computers achten?
    Beim Kauf eines Desktop-Computers ist es wichtig, auf den Prozessor, den Arbeitsspeicher, die Festplattenkapazität und die Grafikkarte zu achten. Für Gaming-PCs sind leistungsstarke Grafikkarten und ausreichend RAM (16-32 GB für grafikintensive Anwendungen) entscheidend, während für Business-Desktop-PCs 6 GB RAM für die meisten Aufgaben ausreichen. SSDs sind eine Überlegung wert für schnelleren Zugriff und Betrieb.
  3. Was ist der Unterschied zwischen HDD und SSD Speicher bei Desktop-PCs?
    HDDs (Hard Disk Drives) sind traditionelle Speichergeräte mit größerer Kapazität zu günstigeren Preisen, während SSDs (Solid State Drives) schnelleren Zugriff und Betrieb bieten, aber oft zu einem höheren Preis. Desktop-PCs können durch den Austausch einer HDD durch eine SSD in Bezug auf Leistung und Zugriffszeiten verbessert werden.
  4. Welche Grafikkarte sollte ich für einen Gaming-PC wählen?
    Für einen Gaming-PC ist es ratsam, auf aktuelle Grafikkartenmodelle wie die Nvidia GeForce GTX Serie oder vergleichbare AMD Radeon HD Modelle zu achten, die qualitativ hochwertige Grafiken für Spiele und Videos bieten. Für Office-PCs sind ältere Modelle ausreichend für grundlegende Anwendungen.
  5. Können Desktop-Computer energieeffizient sein?
    Ja, Desktop-Computer können durch die Auswahl von Komponenten mit besserer Energieeffizienz, wie z.B. dem Apple Silicon M3-Chip in MacBook-Modellen, energieeffizient gestaltet werden. Diese Effizienz wird durch fortschrittliche Fertigungsprozesse, optimierte Architektur, energieeffiziente Komponenten und Software-Optimierungen erreicht, die insgesamt den Energieverbrauch reduzieren.

Hinweis: Aktualisierung am 15.04.2024 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben.