Stromsparender Computer

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram

Ein hochwertiger Desktop-Computer verfügt über ein Gehäuse, das liegend auf einen Tisch gestellt werden kann oder als Stand-Gerät auf dem Boden steht. Beim Gaming-PC können sich mehrere LEDs im Gehäuse befinden, damit auch optische Effekte den Anwender in eine gute Stimmung bringen.

Im Inneren des Desktop-PC Gehäuses befinden sich die Rechenkomponenten wie zum Beispiel der Arbeitsspeicher (RAM), eine Grafikkarte, die Festplatte und der Prozessor (CPU). Je nach Einsatzzweck unterscheiden sich die Leistungswerte der Desktop Tower und Mini Desktop-PCs.

Nachfolgend weitere wissenswerte Informationen rund um stromsparende Computer:

Worauf sollte man bei Computern achten?

Wenn Sie vorhaben sich einen Desktop-Computer zu kaufen, werden Sie mit Fachbegriffen und Markennamen bombardiert. Damit Sie wissen, worauf Sie achten müssen, haben wir folgende Informationen für Sie zusammengetragen.

Prozessor

Üblicherweise werden als Hauptprozessoren Intel- oder AMD-Chipsätze verbaut. Meist werden Sie mit Begriffen wie Dual-Core und Quad-Core konfrontiert, welche die Anzahl der Kerne bezeichnen. Dabei hat sich herausgestellt, dass der Desktop CPU Intel i7-Chip deutlich schneller ist, als ein Intel i5 oder Intel i3 Prozessor. – Arbeitsspeicher: Der Arbeitsspeicher (RAM oder Random Access Memory) dient als Rechenleistung für die Grafikkarte. Er sollte in einem Gamer-PC wenigstens sechs bis acht GB betragen. Alles was weniger ist, führt zu Schwierigkeiten. Besser für grafikaufwendige Anwendungen eignen sich 16 – 32 GB DDR3 RAM. Ein guter Gaming PC oder ein High End Gaming-PC sollten über diese Eigenschaften verfügen.

Tipp: Wenn Sie einen Business-Desktop-PC suchen, reichen sechs GB für nahezu alle Aufgaben. Die Leistung ist zwar geringer, aber dafür handelt es sich um günstige Computersysteme. Auch die Bildbearbeitung mit Photoshop ist kein Problem.

Festplatte

Ein Top-Desktop-PC sollte mit einer möglichst großen Festplatte ausgestattet sein und auf diese Weise einen großen Speicher haben. Als Speicher dient meistens eine HDD. Desktop Geräte mit SSD-Speicher sind nicht wirklich verbreitet und müssen aufgerüstet werden, wenn die Nutzung gewünscht ist. Sie sollten keine Probleme haben, bei einem Desktop-PC die Festplatte auszubauen.

Tipp: Falls die Festplattenkapazität nicht ausreicht, kann man auch eine externe Festplatte anschließen. So erhöht sich der Speicher enorm.

Grafikkarte

Die Grafikkarte für den Desktop-PC ist in erster Linie für den Desktop-PC Gamer interessant. Wollen Sie einen hochwertigen Gaming-PC zusammenstellen, sollten Sie auf eine Nvidia GeForce GTX der aktuellen Serie oder eine vergleichbare AMD Radeon HD achten. Nur diese qualitativ hochwertigen Grafikeinheiten stellen sicher, dass Sie sämtliche Videos und Games auf höchster Stufe erfahren können.

Wenn Sie einen Office-PC zusammenstellen, sollte man auf ein älteres Modell von AMD oder Nvidia GeForce zurückzugreifen. Für das Schreiben, Chatten und Surfen sind diese vollkommen ausreichend. Auch ein Video lässt sich anschauen, aber mehr auch nicht.

Betriebssystem

Der beste Gaming-PC lässt sich nicht aufgrund des Betriebssystems küren, dennoch gibt es einige Unterschiede. Ob die Wahl auf einen Desktop PC Windows 7 fällt, oder Sie gleich ein Desktop-PC Windows 10 wählen, ist nicht von Belang. Windows 8 kann ebenso auf Windows 10 kostenlos upgedated werden. Sie sollten eigenständig entscheiden, welches für Sie das beste und stabilste System ist.

Laufwerke und Anschlüsse

In den Vergleichen im Internet hat sich herausgestellt, dass als optisches Laufwerk meist ein DVD-Brenner eingebaut ist. Falls Sie ein Blu-Ray-Laufwerk bevorzugen, müssen Sie dieses nachrüsten. Falls Sie auch Filme in HD-Qualität aufnehmen wollen, sollten Sie auf einen Blu-Ray-Brenner setzen.

Ansonsten verfügen nahezu alle PC-Desktop-Modelle über einen VGA- und HDMI-Anschluss für Monitore. Es hat sich außerdem gezeigt, dass mindestens vier USB 3.0 Anschlüsse vorhanden sind. USB-Anschlüsse sind wichtig, da Drucker, Scanner, Tastaturen, Mäuse oder auch Funktastaturen damit angeschlossen werden.

energiesparende rechner

Intel i5 10400F 12-Thread Business Office Multimedia Computer

Der hochwertige Rechner ist mit einem raschen i5 12-Thread Prozessor sowie einem leistungsfähigen 16 GB DDR4-3000 Arbeitsspeicher versehen. Diese bieten ausreichend Computerleistung für anspruchsvolle Tasks, Multitasking und vieles mehr. Die 256 GB SSD + 1 TB HDD sind optimal um große Mengen an Daten zu sichern.

Das Gerät ist mit einem Netzteil und einen leisen CPU Kühler ausgestattet und verfügt über WLAN. Der Computer wird mit vollständig installiertem Betriebssystem ausgeliefert, Microsoft Windows 10 64Bit ist mit sämtlichen Treibern komplett installiert. Zusätzlich ist die aktuellste GDATA Internet Security installiert.

Silent PC SSD Computer Intel Core i5® 4570, 4 Kerne, 3.6 GHz

Der Computer ist mit einem leistungsfähigen i5 4-Kern Prozessor und 16 GB RAM versehen, die mehr als ausreichend Leistungspotential für intensive Tasks, Multitasking und Multimediaanwendungen bieten. Die 512 GB SSD ist optimal um große Mengen an Daten zu sichern. Der DVD-Brenner sichert alle Daten auf CD oder DVD.

Der Computer verfügt über WLAN und über ein leistungsfähiges und geräuscharmes Netzteil sowie einen geräuscharmen CPU Kühler. Das Gerät wird mit Betriebssystem ausgeliefert, Microsoft Windows 10 64Bit ist mit sämtlichen Treibern fertig installiert. Auch die aktuellste GDATA Internet Security ist vorhanden inkl. einem halben Jahr an Updates.

Preise der stromsparenden Computer: Test aus dem Netz

Ein komplett ausgestatteter Desktop-PC, der außer aufwendigen Spielen alles schafft, kostet etwa 450 bis 700 Euro. Gute Alltagsrechner gibt es bereits für 300 bis 450 Euro. PCs zum Zocken kosten zumindest 800 Euro

Im niedrigeren Segment sind Office-PCs zuhause. Die wesentlichen Einsatzgebiete sind die Anwendung von Browsern und Büroarbeiten. Besonders für Anfänger sind solche PCs eine ausgezeichnete Alternative. Vorteile dieser Geräte sind, dass sie preisgünstig sind und gängige Tätigkeiten erledigt werden können.

Hardware in einem Office-PC:

  • Zentraleinheit Intel Core i3 / Intel Pentium E5800 / AMD Athlon X2
  • Arbeitsspeicher 1 bis 8 GB
  • Festplatte 300 GB bis 1 TB
  • Preis: Bis 5600 Euro

Nachfolgend eine Übersicht der Computer Beststeller auf Amazon:

Fazit

Der klassische PC ist heutzutage, wo es eine Vielzahl mobiler Computer gibt, immer noch stark präsent. Denn auch wenn Highlights angeboten werden, hat der Computer in den eigenen vier Wänden noch seine Berechtigung. Beim Kauf ist es wichtig, genau zu wissen, was man haben will. Sonst steht teure Hardware herum, die nicht gebraucht wird.

Zum Jahreswechsel bekommt man diese Geräte meist ziemlich günstig. Oft fallen dann die Preise, die Lager werden geräumt und neue Ware kommt. Somit sind auch PCs für weniger Geld zu haben als sonst.

Hinweis: Aktualisierung am 23.08.2021 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben.

Kommentare