Stromsparende Wärmelampe

Wärmelampen – auch als Rotlichtlampen und Infrarotlampen bezeichnet – strahlen Licht im Infrarotbereich ab und unterstützen die Durchblutung des Gewebes an. Auf diese Art und Weise lösen sich Spannungen und Schmerz wird deutlich gelindert. Wärmelampen sind handlich, leicht zu transportieren und unterstützen den Heilungsprozess, eignen sich jedoch nicht für alle Krankheitsfälle. Sie sollten mit dem Arzt über die Wärmelampen-Anwendung sprechen.

Wollen Sie eine Wärmelampe kaufen, sollte diese stufenlos zu verstellen sein, damit die schmerzhaften Bereiche bestmöglich erreicht werden. Achten Sie bei der Lampe auf eine sichere Standfestigkeit. Praktisch sind Wärmelampen, die über einen An- und Ausschalter verfügen. Je nach zu bestrahlender Fläche derer Haut empfehlen wir einen Rundstrahler für kleinere, punktuelle Flächen oder einen Flächenstrahler für größere Bereiche wie den gesamten Rücken.

Worauf man bei stromsparenden Wärmelampen achten sollte verraten wir im Folgenden:

Der Stromverbrauch von Wärmelampen

Pro Anwendung verbraucht eine Tisch-Wärmelampe nicht viel an Strom. Gehen wir von einem durchschnittlichen Energiepreis von 29 Cent pro Kilowattstunde aus. Eine Wärmelampe mit 150 Watt Leistung benötigt in einer Stunde 150 Watt-Stunden. In Kilowatt wären das 0,150 Kilowatt. Diese 0,150 Kilowatt-Stunden x 0,29 Cent = 0,0435 Cent pro Stunde.

Da Sie die Wärmelampe aber keine Stunde am Stück verwenden sondern etwa 15 Minuten, müssen wir diesen gerundeten Wert von 0,03 Cent durch 4 dividieren. Pro Anwendung ergibt das Kosten von 0,0075 €. Dieser Preis ist zwar gering für die Gesundheit, summiert sich jedoch je nach Dauer und Häufigkeit der Sitzungen. Geräte zum Aufstellen verbrauchen mehr Strom als kleine Tischgeräte, je nach der Watt-Leistung.

Worauf sollte man beim Kauf von stromsparenden Wärmelampen achten?

Es gibt einige Faktoren, die wesentlich für eine zufriedenstellend funktionierende Wärmelampe sind:

Die Leistung in Watt: Wenn Sie eine Wärmelampe erwerben möchten, müssen Sie sich mit Zahlen in Watt auseinandersetzen. Diese geben die Leistung der Wärmelampe an. Zur punktuellen Behandlung sind 150 Watt absolut genug. In dieser Kategorie findet man eine umfangreiche Auswahl und vielfältige Artikel. Möchten Sie großflächig die Wärmestrahlung genießen, empfehlen sich Wärmelampen mit einer Leistung von 300 Watt. Es gibt auch Lampen, die mehr leisten und Flächen bis zu 70 x 50 cm bestrahlen können. Je nach Leistung sollten Sie den korrekten Abstand zur Wärmelampe einhalten.

Neigungswinkel, Schalter und Timer: Natürlich muss der zu bestrahlende Bereich optimal durch das Infrarotlicht erreicht werden, sollte sich die Wärmelampe neigen lassen. Kann man den Winkel stufenlos einstellen, erleichtert es die Anwendung der Wärmelampe.

Genauso hilfreich ist ein Schalter zum Ein- und Ausschalten. Manche Lampen besitzen keinen solchen Schalter und die Strahlung startet, sobald der Stecker in die Dose gesteckt wird.

Verfügt die Wärmelampe über eine Automatik zur Abschaltung, brauchen Sie sich über das rechtzeitige Ende keine Gedanken machen. Für die Dauer der einzelnen Sitzungen sind zehn Minuten bis eine Viertelstunde optimal, viele Infrarotlampen mit Timer schalten deswegen nach einer Viertelstunde aus.

Preise der stromsparenden Wärmelampen

Zwei Vertreter von stromsparenden Wärmelampen

Philips PR3140/00 InfraCare Infrarotlampe

Die Philips InfraCare Infrarotlampe PR3140 wurde für eine medikamentenfreie Schmerz-behandlung größerer Körperpartien mit einer Behandlungszone von 60 x 40 cm, wie zum Beispiel dem Rücken entwickelt.

Die Wärme der 650 Watt starken Halogenlampe dringt tief in die Haut ein und wirkt wohltuend auf Muskel- und Gelenkschmerzen. Zudem wird die Zirkulation des Blutes angeregt und Sie können sich wieder entspannt und schmerzfrei durch den Tag bewegen.

Vorteile

  • Verbesserung der Durchblutungsfunktion und der Versorgung mit Sauerstoff
  • Sowohl vertikal als auch horizontal zu verwenden sowie höhenverstellbar

Nachteile

  • Das Gerät ist nur unzureichend verarbeitet

Beurer IL 50 Infrarot-Wärmestrahler

Das Gerät bietet 300 Watt starkes Infrarotlicht mit tiefwirkender Wärme zur Unterstützung der Durchblutung und des Heilungsprozesses. Zur Behandlung von Erkrankungen im Bereich von Hals-Nasen-Ohren und Erkältungen, Nacken- und Rückenschmerzen oder zur Gesichts- und Schönheitspflege. Der Wärmestrahler sorgt mit einer hochwertigen Keramik-Scheibe für eine großflächige Infrarotbestrahlung (Bestrahlungsfeld 30 x 40 cm) mit 100 % UV-Schutz.

Das Gerät verfügt über einen Timer mit wählbarer Behandlungszeit bis 15 Minuten, inklusive LED-Anzeige der Restlaufzeit und einer automatischer Abschaltung.

Vorteile

  • Der Infrarotstrahler mit einer stufenlosen Neigung von 0-50 Grad ist optimal für eine punktgenaue Wärmeanwendung
  • Das Gerät bietet eine sichere Behandlung dank Lüftung und Überhitzungsschutz.

Nachteile

  • Das Gerät wird heiß aber das Infrarotlicht ist deutlich schwächer
  • Der Timer ist auf maximal 15 min begrenzt.

Fazit

Umgangssprachlich wird sie als Rotlichtlampe bezeichnet – aber eigentlich handelt es sich um eine Wärmelampe. Diese strahlen ein wärmendes Licht im Infrarotbereich ab. Das Licht der Wärmelampe dringt einige Millimeter tief in die Haut ein und erhöht die Temperatur. Auf diese Art und Weise werden die Blutgefäße erweitert und die Durchblutung angeregt. So werden die betreffenden Zonen besser mit Sauerstoff, Nährstoffen und Hormonen versorgt.

Das Licht der Wärmelampe wirkt tatsächlich gegen Verspannungen, Schmerzen und hilft gegen unreine Haut. Die Wärmelampe wird auch in medizinischen Einrichtungen zur Behandlung eingesetzt.

Hinweis: Aktualisierung am 30.09.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben.