Stromsparende Förderpumpe

Die Förderpumpe kommt in vielen Bereichen zum Einsatz und kann unter anderem auch in den privaten Haushalten viele Arbeiten erleichtern. Beim Auspumpen des Pools beispielsweise oder auch beim Reinigen der Brunnen im eigenen Garten. Wer regelmäßig eine Förderpumpe benutzt, sollte auf stromsparende Geräte achten. Gerade dann, wenn die Förderpumpe intensiv im Einsatz ist, ist Stromsparen ein wichtiges Kriterium.

Nachfolgend erhalten Sie weitere Informationen zu stromsparenden Förderpumpen:

Stromsparende Förderpumpe – was zeichnet diese Pumpen aus?

Eine stromsparende Förderpumpe muss nicht nur den Strom effizient nutzen, sondern auch entsprechend eine angenehme Leistung mitbringen, damit Wasser schnell und effizient gefördert werden kann. Anzuwenden sind derartige Pumpen im Aquarium-Bereich, bei der Bewässerung oder auch beim Auspumpen der Poolanlagen. Eine stromsparende Förderpumpe zeichnet sich also durch Leistung, effiziente Stromnutzung und durch einen leisen Geräuschpegel aus.

Nun können solche Förderpumpen sehr unterschiedlich sein, wodurch natürlich auch der Stromverbrauch individuell gekennzeichnet ist. Um herauszufinden durch welche Eigenschaften sich stromsparende Förderpumpen kennzeichnen, sollte man auf folgende Kriterien achten:

  • Beförderte Wassermenge pro Stunde
  • Geräuschpegel
  • Energieeffizienzklasse
  • Bewertungen anderer Verbraucher

Das sind die wichtigsten Anhaltspunkte um zu erfahren, wie die Pumpe arbeitet, wofür man sie einsetzen kann und welchen Energieverbrauch eine solche Pumpe besitzt.

Stromsparende Förderpumpen: Die Unterschiede bestimmen den Stromverbrauch

Eine stromsparende Förderpumpe zu finden ist nicht leicht, denn es bestimmen immer wieder verschiedene Aspekte den Stromverbrauch. Um eine stromsparende Pumpe finden zu können, muss man den Förderweg am Einsatzort berücksichtigen, das Fördersystem und die Leistung der einzelnen Pumpen. Hersteller haben sich mit den Systemen der Förderpumpen in den vergangenen Jahren beschäftigt und einige schöne Errungenschaften ermöglicht. In den 80er Jahren benötigte eine Förderpumpe noch bis zu 150 Watt, um einen ordentlichen betrieb zu gewährleisten. Heute kann man als Verbraucher auf dem Markt Pumpen mit Leistungen von 10 Watt erwerben. Man spricht in diesem Fall von Hocheffizienzpumpen.

Wovon ist der Stromverbrauch abhängig:

  • Menge an zu fördernden Flüssigkeiten
  • Förderungssystem in der Pumpe
  • Leistung an Fördermenge pro Stunde
  • Förderweg

stromsparende-förderpumpe

Welche Leistung benötigt eine stromsparende Förderpumpe?

Auch bei dieser Frage kann man nur auf verschiedene Aspekte hinweisen. Die modernen Förderpumpen haben hohe Leistungen und sind entsprechend stromsparend. Moderne Pumpen schaffen zwischen 1500 Liter pro Stunden und 3000 Liter pro Stunde zu fördern, ohne dabei eine enorme Energiemenge zu verbrauchen. Natürlich kann diese Rechnung anhand des Förderwegs schnell beeinflusst werden und auch der Steigungsgrad, der zurückgelegt werden muss spielt eine Rolle.

Trotec Schmutzwasser-Tauchpumpe TWP 4025 E

Die Trotec Schmutzwasser-Tauchpumpe TWP 4025 E gehört mit zu den stromsparenden Förderpumpen, die auch im privaten Haushalt zum Einsatz kommen kann. Das Produkt kann nicht nur schnellstens Wasser und auch Schmutzwasser fördern, sondern ist auch noch in einem angenehmen Preissegment vorhanden. Mit einer Leistungsaufnahme von 400 Watt kann die Pumpe bis zu 7500 Liter Wasser in einer Stunde fördern bei einer Förderhöhe von 5 Meter. Optimal um den Teich, den Pool oder andere Objekte im Garten von Wasser und Schmutzwasser zu befreien.

Metabo Gartenpumpe P 2000 G

Robust, vielseitig und vor allem schnell im Einsatz, so kann man die Metabo Gartenpumpe P 2000 G beschreiben. Das Gerät hat eine enorme Leistung von 450 Watt bei einer Fördermenge von maximal 2000 Liter / Stunde. Die maximal Förderhöhe liegt bei 30 Meter, wodurch also auch der Pool schnell von Wasser befreit werden kann. Optimal auch für die Gartenbewässerung geeignet kann die Pumpe den Heimwerker und Gartenliebhaber mit einem angenehmen preis glücklich machen.

Was kostet eine stromsparende Förderpumpe: Test aus dem Netz

Die Preise variieren sehr stark und können bei 30 Euro für eine kleine Pumpe bereits beginnen. Nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Die meisten normalen Förderpumpen liegen in einem Preissegment von 50 bis 100 Euro und sind somit auch für den Privathaushalt schnell anzuschaffen. Mit einer langen Lebensdauer kann eine Pumpe durchaus über viele Jahre hinweg treue Dienste leisten.

Nachfolgend eine Übersicht der Förderpumpe Bestseller auf Amazon:

Fazit

Eine effiziente und stromsparende Förderpumpe lohnt sich auf einen längeren Zeitraum hinweggesehen allemal. Darüber hinaus sind effiziente und stromsparende Förderpumpen meist aktuelle Modelle, die mit der neusten Technik ausgestattet sind. Zudem sind stromsparende Geräte meist in einer ähnlichen Preisklasse wie herkömmliche Modelle. Wenn Sie obendrein vor einer Neuanschaffung stehen, lohnt sich die Anschaffung definitiv.

Hinweis: Aktualisierung am 30.09.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben.